Er war ein „Pfundskerl“ in jeder Beziehung: Mit Richard Kiene konnte man Pferde stehlen – auch wenn es bei ihm immer um Hochland-Rinder ging. Er war unser größter Pächter im östlichen Hügelland – viele Flächen unseres Stiftungslandes würden ohne ihn und die fleißige „Naturschutzarbeit“ seiner Rinder bei weitem nicht so bunt und vielfältig aussehen, wie sie es jetzt tun. Bei aller Bodenständigkeit war Richard Kiene ein extrem kreativer Kopf und für jede Idee, die etwas außerhalb des Üblichen lag, zu haben: So stellte er uns für viele Foto-Shootings im NATURGENUSSFESTIVAL seine Highlanderkühe zur Verfügung. Auf seiner Pachtfläche im Naturerlebnisraum Hessenstein haben wir gemeinsam unser erstes „Picknick in weiß“ gefeiert. Extrem beliebt  waren auch die ebenso ausgefallenen wie witzigen Events, die er auf seinem Hof veranstaltete.  Wir trauern mit seiner Familie und werden ihn vermissen – und beim Anblick vieler unserer schönsten Flächen mit Dankbarkeit an ihn denken.

Spenden Sie!
Die Natur wird Ihnen danken

Sie wollen auch Entwicklungshelfer werden und die Schönheit von Schleswig-Holstein bewahren? Dann unterstützen Sie uns – es lohnt sich: Sie ermöglichen nachfolgenden Generationen, mit bunten Blumenwiesen, alten Bäumen und faszinierenden Tieren aufzuwachsen.

Jetzt aktiv werden!