von der Kuh

Bei Steffens wird auf Basis der Milch hofeigener Kühe und in Handarbeit tagtäglich köstliches Bauernhofeis hergestellt. Größtenteils und soweit möglich stammen ebenfalls die weiteren Zutaten aus der direkten Umgebung bzw. der näheren Region. Neben den Klassikern Erdbeer, Vanille und Schokolade bieten Steffens dem geneigten Gaumen auch ausgefallenere Eiskreationen, wie etwa Karamel-Toffee, Lakritz, Ingwer oder auch Senf-Eis.

Seit 2013 sind die Steffens mit ihren kalten Genüssen auch Partner des NATURGENUSSFESTIVALS. Wenn Sie Eis von Steffens nicht nur im Restaurant als Dessert kennen lernen wollen, können Sie es auch während des NATURGENUSSFESTIVALS direkt ab Hof verkosten – mindestens 30 (!) Eissorten sind bei der Verkostung inbegriffen!

www.bauernhofeis-steffens.de

„Die Idee, eine eigene Meierei zu bauen und unsere Milch direkt an die Verbraucher zu verkaufen, kam im Oktober 2008 nach der Einführung der „ESL-Milch“ (länger haltbare Milch; d. Red.). Wir wurden immer wieder von Verbrauchern gefragt, wo es denn noch tagesfrische Milch gibt, bei der man sich sicher sein kann, dass sie auch aus dieser Region kommt.“ So beschreibt die Meierei Geestfrisch, auf Hof Fuhlreit zwischen Kropp und Tetenhusen gelegen, ihre Entstehung. Seit 2010 beliefert sie ihre Kunden regelmäßig mit frischer, nicht homogenisierter Milch, für die sie Gentechnikfreiheit garantiert. Im hofeigenen Laden werden neben vielfältigen Milchprodukten auch Fleisch, Käse, Honig, Gänse und Eier angeboten.

Die Meierei Geestfrisch ist zum ersten Mal beim NATURGENUSSFESTIVAL dabei – herzlich willkommen – natürlich hier!

www.meierei-geestfrisch.de

Detlef Möllgaard ist der „Vater“ der Käsestraße Schleswig-Holstein, die seit 2000 die Tradition bäuerlicher Käseherstellung fördert. In Hohenlockstedt produziert und vermarktet der „Meierhof  Möllgaard" verschiedenste Käsespezialitäten und –raritäten. Seine Tochter Kirsten und er sind das ganze Jahr quer durch Schleswig-Holstein bis nach Berlin zur Grünen Woche unterwegs, um die typischen Schleswig-Holsteinischen Käse-Schätze bekannt zu machen. Auch im Rahmen des NATURGENUSSFESTIVALS bieten die Möllgaards diverse Käseproben an – bis hin zum „Kees op Platt“, bei dem neben vielen Käsesorten auch köstliche Döntjes op Platt serviert werden.

www.meierhof-moellgaard.de

Nahe der Eckernförder Bucht, inmitten des Naturparks Hüttener Berge, liegt die Käserei Holtsee. Von 40 regionalen Michbauern in den 30er Jahren gegründet beliefern heute mehr als 210 Landwirte der Region die Käserei. Handwerkliches Können und die Liebe zum Käse lassen Tag für Tag unverwechselbare Holtseer Käsespezialitäten entstehen.

Die Käserei Holtsee ist seit langem Partnerin des NATURGENUSSFESTIVALS. Sie beliefert Partner-Restaurants mit Produkten, die sich im NATURGENUSSMENÜ in raffinierten Nachspeisen wieder finden.

www.kaeserei-holtsee.de

von der Burenziege

Als Unterstützung von Galloways und Exmoorponys grasen seit dem Jahr 2012 rund 150 vierbeinige Landschaftspfleger des Burenziegenhofs auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Nordoe in Breitenburg. Die geländegängigen, großen weißen Ziegen mit den braunen Schlappohren kommen ursprünglich aus Südafrika. Sie werden nicht gemolken und fressen - wenn es sein muss auch auf den Hinterbeinen stehend - alles, was sie bis zu einer Höhe von 1,80 m erreichen können: Brombeeren, Kiefern, Traubenkirschen und Birken – alles, was Rindern und Pferden zu hart oder stachelig ist. Wenn diese Gehölze nicht unter Kontrolle gehalten werden, überwuchern sie die Blütenwiesen und damit das Nahrungsangebot für Schmetterlinge. Mit Hilfe der Burenziegen soll es gelingen, den Goldenen Scheckenfalter nach 20 jähriger Abstinenz in Nordoe wieder heimisch werden zu lassen.

Nebeneffekt für Feinschmecker: Für das NATURGENUSSFESTIVAL gibt es nun auch leckeres Fleisch und ganz besonderen Käse von Burenziegen!

Tel: 0176 - 48 21 66 41
Mail: burenziege@gmx.de

Burenziegenhof Christians
Bredhornweg 80b
25488 Holm

vom Salzwiesenlamm

Das NORDFRIESISCHE LAMMKONTOR®, 2013 gegründet und dieses Jahr zum ersten Mal beim NATURGENUSSFESTIVAL dabei, lockt mit nordfriesischen Lammspezialitäten ebenso wie mit Fleisch vom Nordfriesischen Weiderind. Im angegliederten Bistro und Restaurant können Genießer auch gleich Platz nehmen und diese Spezialitäten probieren. 

Die erstklassige Qualität des Lammfleischs belegen die zahlreichen begeisterten Einträge im Gästebuch auf der Homepage des Lammkontors.

www.lammkontor.de

aus dem Glas

Die Dolleruper Destille, Deutschlands nördlichste Obstbrennerei, verarbeitet vor allem Obst aus Schleswig-Holstein. In alten Bauerngärten, Streuobstwiesen und ökologisch ausgerichteten Obstanbaubetrieben findet die Destille bekannte Früchte, wie etwa Äpfel und Birnen. In geschützten und ökologisch wertvollen Knicks und Waldrändern hingegen auch weniger bekannte aber nicht minder wohlschmeckende „wilde“ Früchte, wie etwa Schlehen und Kreten. Auf hochprozentige Art und Weise macht die Dolleruper Destille Lust auf die vielfältigen Geschmäcker unserer traditionellen Kulturlandschaft. Hinzugekommen ist jetzt noch das Urstrom Bier, das einzige Bioland-Bier aus Schleswig-Holstein, unfiltriert, hefetrüb und ungemein lecker!

Die Dolleruper Destille ist von Anfang an beim NATURGENUSSFESTIVAL dabei gewesen, immer mit ausgefallenen regionalen Produkten und ebenso ausgefallenen Veranstaltungen. Dieses Jahr können Sie am 10. September dabei sein, wenn es heißt: Alles Apfel!

www.alles-apfel.com

Jan Peter Marxens besondere Spezialität ist eine große Palette an Terroir bezogenen Naturweinen. Aber auch sonst steht er für beste Weinqualität aus naturverbundenem Anbau. Ausgesuchte Delikatessen, Gläser, Bücher und der Präsentservice runden das Angebot ab.

Nach einigen Jahren des Pausierens ist er wieder mit dabei im NATURGENUSSFESTIVAL.

Herzlich willkommen – natürlich hier!

www.marxenwein.de

Der alte Handelshof des Wein- und Rumhauses ist mit seiner markanten roten Fassade eines der beliebtesten Fotomotive Flensburgs und auch Veranstaltungsort beim NATURGENUSSFESTIVAL. Die Braaschs sorgen dafür, dass die seit der Hansezeit bestehende Tradition Flensburgs als Rumstadt fortgeführt wird. In einem angeschlossenen Museum bekommt man einen Einblick in die Genusswelt erlesenen Rums und der damit verbundenen Geschichte.

Dass edle Tropfen und Naturschutz gut miteinander harmonieren, beweisen die Braaschs gemeinsam mit dem Verein Bunde Wischen. Bei einer Verköstigung wird sich zeigen, was für ein lukullischer Hochgenuss Rum und Gallowayfleisch für die Geschmacksknospen sind. Geschichts-Interessierte erfahren dabei gleich noch etwas über den historischen Ochsenweg und die namensgebenden Ochsen, die heute an Ort und Stelle für den Naturschutz tätig sind.   

www.braasch.sh

aus dem Ofen

Getreide und Mehl aus Schleswig-Holstein, Salz und Wasser sowie Sauerteig aus eigener Herstellung – mehr braucht es für eines der besten Brote Deutschlands nicht. Der kleine Handwerksbetrieb nutzt ausschließlich Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau, achtet auf Produkte direkt aus der Region und kauft auch schon einmal im Biomarkt oder bei Bio-Händlern auf dem Wochenmarkt ein. Jeder im Holzofen gebackene Laib Brot ist ein Unikat und dank des einzigartigen Geschmacks die ideale Ergänzung zu Galloway-Frikadellen, grüner Cremesuppe und Vielem mehr.

Erleben können Sie diesen unverwechselbaren Geschmack zum Beispiel auf einem Picknick im Anschluss an eine Kräuterwanderung oder während des gesamten NATURGENUSSFESTIVALS im Rahmen eines leckeren NATURGENUSSMENÜS auf dem Antik-Hof Bissee.

www.derholzofenbaecker.com

vom Acker

Der Name der Hunkelstide ist Programm: „Gehunkels“ bedeutet Obstreste oder auch Fallobst. Der deutlich bekanntere Begriff „Tide“ bezeichnet im eigentlichen Sinn den Wechsel zwischen Ebbe und Flut – passt aber auch zum Kommen und Gehen der Jahreszeiten, nach denen sich der gesamte Betrieb richtet. Denn die Manufaktur verarbeitet ausschließlich regionale und saisonale Obst- und Gemüseüberschüsse. Aus dem, was ansonsten weggeworfen würde, stellt sie erlesene Trockenfrüchte, aber auch Fruchtaufstriche mit einem hohen Fruchtanteil und wenig Zucker her. Durch dieses Konzept leistet das kleine Unternehmen einen aktiven Beitrag für den ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln und erzeugt dabei kulinarische Köstlichkeiten!

Diese Köstlichkeiten können sie während des NATURGENUSSFESTIVALS zum Beispiel im Landhaus „Schulze-Hamann“ in Blunck genießen.

www.hunkelstide.de

Für Köhn und Brötzmann sind regionale Produkte selbstverständlich – und dies seit mehr als 50 Jahren. Als Partner des NATURGENUSSFESTIVALS versorgt der Großhändler viele der teilnehmenden Restaurants mit der Grundausstattung regionaler Lebensmittel. Denn erst im Zusammenspiel mit frischem Gemüse oder knackigen Salaten entfaltet sich der zarte Geschmack des Naturschutz-Rinds zur ganz besonderen Gaumenfreude. Wenn Sie Lust haben, einmal hinter die Kulissen eines Obst- und Gemüsegroßhändlers zu schauen, dann bietet sich Ihnen während des NATURGENUSSFESTIVALS die ideale Gelegenheit dazu!

www.broetzmann-kiel.de

Im Mittelpunkt von Westhof Bio steht der ökologische Landbau im Einklang mit der Natur und den natürlichen Kreisläufen. Dabei ist die Erhaltung einer intakten Umwelt ebenso wichtig wie die Produktion gesunder, hochwertiger Nahrungsmittel. Diese sollen nicht nur rückstandsfrei nach Bioland-Richtlinien, sondern zusätzlich ressourcenschonend und klimafreundlich produziert werden. Daher ist es das erklärte Ziel, genauso viel Energie zu erzeugen, wie verbraucht wird – der Westhof will also klimaneutral werden. Zusätzlich zur Windkraft und Solarenergie ist ein wesentlicher Baustein hierfür die betriebseigene Biogasanlage. Ungenutzte Pflanzenteile werden dort in Wärmeenergie umgewandelt und die zurückbleibenden Nährstoffe werden dann wieder den Felder zugeführt – so schließt sich der Kreis!

Auf einer Hofbesichtigung im Rahmen des NATURGENUSSFESTIVALS können sie die hinter dem Hof stehende Philosophie genauer kennen lernen. Außerdem erhalten sie einen einmaligen Einblick in die verschiedenen Bereiche des Westhofs und wie diese im Sinne einer vollumfänglich ökologischen Betriebsausrichtung ineinandergreifen.

www.bioland-westhof.de

aus dem Wasser

Im Land zwischen den Meeren dürfen Meeresfrüchte auch beim NATURGENUSSFESTIVAL natürlich nicht fehlen. Ob hausgeräuchert oder mit einer raffinierten Cocktailsauce: Krabben können auf vielfältige Weise eine feine Vorspeise sein!

Die Brüder Jan und Alfred Urthel fischen und verkaufen in dritter Generation Krabben, außerdem betreiben sie ein eigenes Fischdelikatessenhaus sowie einen Gasthof. Krabben oder Nordsee-Garnelen sind eine ganz besondere Delikatesse, die vom Fang über die Verarbeitung, den Versand und die Zubereitung jedoch einiges an Aufwand und viel Geschickt verlangt. Vor allem, wenn sie wirklich frisch aus der Nordsee kommen und keine Umwege über Nordafrika machen sollen, wo heutzutage aus Kostengründen viele Krabben geschält werden, um anschließend zurück nach Deutschland zu kommen. Nicht so bei Urthels: Hier erfolgen alle Schritte in kompletter Eigenregie, vom Fang bis zum verzehrfertigen Verkauf, ganz ohne lange Transportwege. Dafür haben sie sogar eine eigene Krabbenschälmaschine entwickelt – einmalig in Deutschland!

www.urthel.de

Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts erzeugen die Reeses auf der ehemaligen Papiermühle Forellen, Zander, Hechte, Saiblinge und vieles mehr – nun bereits in der vierten Generation! Schleswig-Holstein ist nicht nur das Land zwischen den Meeren, sondern auch an Land hat das Wasser eine herausragende Bedeutung. Denn ein dichtes Netz von mehr als 156 Bächen und Flüssen durchzieht das Land, insgesamt sind es rund 30.000 Kilometer. Bekannt sind vor allem die größeren Flüsse wie etwa Treene, Eider, Stör oder Schwentine, die meisten Bäche hingegen fallen meist gar nicht weiter auf, denn sie sind oft nicht breiter als zwei Meter.

So darf beim NATURGENUSSFESTIVAL ein ganz besonderer Fisch die Vorspeise für das Naturschutzrind bilden: Der Saibling. Die Fischzucht Reese liefert diesen sehr wohlschmeckenden Fisch mit seinem festen und dabei äußerst zarten Fleisch an das Restaurant FUH – Ein Raum zum Speisen. Noch näher kommen Sie der Fischzucht Reese am Ende einer Führung des zertifizierten Natur- und Landschaftsführers Wolfgang von Heyer, hier lernen sie die Fischzucht nicht nur kulinarisch, sondern auch fachlich kennen.

www.fischzucht-reese.de

und noch Feines

Inmitten der holsteinischen Schweiz, bewirtschaftet die Familie Stoltenberg seit 1989 ihren Hof nach den Richtlinien des Bioland-Anbauverbands. Die Stoltenbergs betreiben Ackerbau und halten neben 160 Angler Sattelschweinen auch Pferde und bedrohte Geflügelrassen. Hof Hohlegruft ist Nutztierarche, d.h. hier werden alte Haustierrassen gezüchtet und vermarktet. Nur die Verbrauchernachfrage nach alten Rassen wie z.B. dem Angler Sattelschwein und die Bereitschaft, für dieses langsamer gewachsene Fleisch auch mehr zu zahlen, können den Erhalt bedrohter Rassen sichern. Im Rahmen des NATURGENUSSFESTIVALS können Sie direkt erleben und schmecken, dass sich dieser Mehraufwand lohnt!.

www.hof-hohlegruft.de

Nach einem fast vergessenen Familienrezept produziert Sonnenkiefer vielseitigen, gesunden und verführerisch leckeren Tannenspitzensirup. Die jungen Spitzen der Rotfichte sind reich an Vitamin C, Pro-Vitamin A, Bornylacetat, Cymol und anderen Stoffen, die entzündungshemmend, schleimlösend und belebend wirken. Die herb-süßliche Frische des Waldes kann als Brotaufstrich oder Zutat für raffinierte Saucen, Kuchen und Sorbets genutzt werden. Neben dem Tannenspitzensirup gibt es auch einen Kaffeeschaum und einen Likör, in denen Tannenspitzen verwendet werden.

Die Produktionsfläche der Tannenspitzen ist eine Biofichtenplantage in Albsfelde bei Lübeck. Diese Fläche gehört zur Revierförsterei Behlendorf, die – wie der gesamte Stadtwald Lübeck – nach dem Konzept der Naturnahen Waldnutzung bewirtschaftet wird. Ganz im Sinne des NATURGENUSSFESTIVALS verbinden sich hier der Schutz ursprünglicher Natur mit einer sorgsamen Nutzung und kulinarischen Offenbarungen!

www.sonnenkiefer.de