Winterwanderung durch das Stiftungsland Schäferhaus

| Naturgenusstouren

Winterpelz statt warmer Bude – Pferd und Rind auch im Winter quietschfidel.


Eine Winterwanderung durch das Stiftungsland Schäferhaus vor den Toren Flensburgs steht am Sonntag, 6. Januar, um 10.30 Uhr auf dem Programm der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Eisiger Wind, schneeverwehte Wiesen und Weiden (vielleicht auch verregnet?) soweit das Auge reicht: Sofort stellt sich bei den meisten Besuchern beim Betreten dieser einzigartigen Kulisse das „Jenseits von Afrika“-Gefühl ein. Das kann nur das Stiftungsland Schäferhaus. Der ehemalige Flugplatz im Kreis Schleswig-Flensburg gehört zu den schönsten Natur-Oasen in ganz Schleswig-Holstein. Und das zu jeder Jahreszeit.  Dr. Detlev Kolligs, Schmetterlings-Experte und Mitarbeiter des Schmetterlings-Projekts „LIFE Aurinia“ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein nimmt Sie zusammen mit Gerd Kämmer, einem der größten Pächter der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und geschäftsführender Vorstand des Rinderbetriebs und Biolandhofes „Bunde Wischen eG, mit und bringt sie dort draußen im ‚Nirgendwo‘ mit den robusten Rindern und Wildpferden zusammen. Sie erklären den Mitwanderern, warum die vierbeinigen Landschaftspfleger auch im Winter ohne Stall bestens zurechtkommen.

Treffpunkt für die rund zweistündige Wanderung: Eingang Ihlseeweg ins Stiftungsland Schäferhaus, Ihlseeweg Ecke Stadtweg, 24983 Handewitt.

Wetterfeste Kleidung und Schuhwerk nicht vergessen. Da die Tour direkt über die Wilde Weide geht, können Hunde nicht mitgenommen werden. Teilnahme: kostenlos, Spende willkommen.

Weitere Winterwander-Termine der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein: 20. Januar, 10.30 Uhr, Stiftungsland Stodthagen bei Kiel; 10. Februar, 10.30 Uhr Stiftungsland Nordoe südlich von Itzehoe.

 

Galloway.jpg