Endlich wieder Naturgenuss!

Polit-Prominenz und Sonne satt gab es zum Auftakt des „Naturgenussfestival 2021“ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein am Wochenende

Gezittert, gebangt, gehofft und jetzt endlich gestartet: dank der sinkenden Inzidenzzahlen hier bei uns in Schleswig-Holstein konnte das Naturgenussfestival 2021 der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein am Wochenende eröffnet werden.

Dorit Kuhnt, Staatssekretärin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein (MELUND) und Sandra Redmann, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und Jakob Gosch, Landwirt und Pächter des Stiftungslandes bei Holzbunge, in den Hüttener Berge den lang ersehnten Startschuss in die Outdoor-Genuss-Saison diesen Jahres.

Ab sofort können alle Interessierte an rund 90 Veranstaltungen mit 80 Partner*innen in ganz Schleswig-Holstein das Stiftungsland und die vielfältigen Produkte der regionalen Partner*innen kennenlernen. Egal ob beim Picknick auf der Wilden Weide, beim Draußen-Date mit den Galloways und Highlands, einer Exklusiv-Exkursion, einem Naturgenuss-Menü oder einer einmaligen Bootstour auf die Lotseninsel Schleimünde.

Aufgrund der aktuell-geltenden Corona-Regeln in Schleswig-Holstein durften jeweils nur 25 Gäste an den Führungen zur Auftaktveranstaltung teilnehmen. Insgesamt konnten rund 150 Gäste (getestet oder vollständig geimpft) über den Tag verteilt teilnehmen. Die Vielfaltschützerin und Flächenmanagerin Miriam Kimmel von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein führte sie über die Wilden Weiden in Holzbunge. Vorbei an Teichen und Tümpeln, die hier als neue Lieblings-Plätze für die bedrohten Frösche und Kröten, wie beispielsweise den Laubfrosch, angelegt wurden. Jacob Gosch, Landwirt und langjähriger Pächter der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein stellte den Gästen seine Öko-Rasenmäher, eine Angus-Herde vor.

Hunger und Durst durften auch mit zu diesem Spaziergang über die wilden Weiden. Zum Abschluss der Führungen gab es auf dem höchsten Hügel der Wilden Weiden einen gigantisch-guten, genüsslichen Burger von „John’s Burger Foodtruck“. Auch für besten Kaffee von Holstein Kaffee, Partner im Naturgenussfestival, war gesorgt. „Mohltied – das Besseresser Magazin“ informierte on top noch über seine Projekte und die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein stellte weitere Projekte und ihre Arbeit vor. Bei einem beeindruckenden Panoramablick über den glitzernden Wittensee und leuchtend-gelbe Rapsfelder konnte man bei herrlichem Sonnenschein  in der Ferne Kiel erkennen.

 

Aufmacher-Foto_NGF-Auftakt.jpg
NGF_Auftakt_02.jpg
NGF-Auftakt_03.jpg
NGF-Auftakt_04.jpg
NGF_Auftakt_05.jpg