Lotseninsel Ahoi: Nass, aber wunderbar!

Der Nieselregen konnte den Teilnehmer*innen der Naturgenussfestival-Tour die gute Laune nicht verderben. Denn das Betreten des NSG Schleimündung ist nur auf einer exklusiven Führung erlaubt.


„Sie sind hier an einem exklusiven Fleckchen Erde!“ erklärte Philipp Meinecke von der Stiftung Naturschutz den Gästen. Es gibt in Schleswig-Holstein kaum Ostseestrände, die der Mensch nicht in Nutzung hat – ob als Badestrand, bebaut mit Ferienhäusern, als Uferpromenade…“ Hier im Stiftungsland zeigte er den Gästen das Wilde Schleswig-Holstein: Blühende Pflanzen wie das Milchkraut und die Strand-Grasnelke oder den duftenden, Wermutähnlichen Strand-Beifuß – alles Spezialisten im Umgang mit hohem Salzgehalt im Wasser, starker Sonneneinstrahlung und heftigem Wind. Die Vogelbeobachter kamen beim Blick durchs Spektiv auf ihre Kosten: Brachvogel, Uferschnepfe, Rotschenkel und Kiebitz gaben sich die Ehre.

Auch das Bio-Picknick satt mit Galloway-Spezialitäten und Käse ließen sich die Gäste dann wohlgemut im Regen schmecken, ehe es an Bord der MS Stadt Kappeln schleiabwärts zurück nach Kappeln ging.

Sie sind traurig, dass Sie diese Veranstaltung verpasst haben? Kein Problem, am 22 Juli und am 16. September haben Sie noch einmal die Gelegenheit. Dann heißt es wieder Lotseninsel Ahoi!