Mit dem gefüllten Picknickrucksack um den Winderatter See

Am Samstag, den 18.8.18 war es soweit: Gudrun Perschke-Malach vom Naturlernort Hof Neusseegaard in Husby ludt interessierte Gäste ein, das Stiftungsland Winderatter See zu erkunden.

  • Nach einer Wanderung um den Winderatter See tut so eine Verstärkung gut.


Die Teilnehmer kamen mit einem Rucksack zum Hof Neuseegaard und dieser wurde dann von Gudrun Perschke-Mallach mit verschiedenen Leckereien aus dem eigenen Garten gefüllt: Tofu-Kräuterbällchen, Zucchiniauflauf, Quinoa-Tomatensalat, Kräuterbutter, selbstgebackenes Brot und Frikadellen vom Galloway-Rind, die tierischen Naturschutzpfleger am Winderatter See.

Das Wetter passte perfekt für eine Wanderung: Sonne, Wind und Wolken im Wech-sel. Ganz nach dem Motto Naturgenuss wurde die Wanderung von den Teilneh-mern gegeistert aufgenommen. Der Winderatter See zeigte sich von seiner schöns-ten Seite. Kiebitze, Laubfrösche, Libellen und natürlich die Robustrinder wurden un-terwegs gesehen und gehört. Der Picknickplatz mit großartigem Blick über den Win-deratter See und die wilden Weiden auf beiden Seeseiten war ideal. Besonders schön war es, als die Highlandkühe mit ihren Kälbern zum trinken an den See kamen.

So gestärkt, wurde die Wanderung fortgesetzt, denn auf dem Hof Neuseegaard wartete noch ein leckerer Nachtisch. Am Ende waren alle zufrieden, satt und sichtlich beglückt von der Schönheit der Natur rund um den Winderatter See.