Extratour Postseefeldmark

Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der Corona-Bestimmungen Änderungen bei dieser Veranstaltung ergeben haben. Bitte lesen Sie unbedingt unseren Merkzettelsowie unser Hygiene-Konzept.

Die aktuellen Corona-Maßnahmen des Landes Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Wir zeigen Ihnen unser Stiftungsland! Und führen Sie auch mal abseits der Wege zu unseren schönsten Plätzen. Heute: In die Weidelandschaft Postseefeldmark bei Preetz – hier geht es „Blütenbunt-Insektenreich“ zu (so das neueste Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und ihrer Partner). Bereits 2002 hatte die Familie Donath-Totzke Flächen des im Gebiet liegenden Lindenhofs in das Gemeinschaftsprojekt von NABU, Marius-Böger-Stiftung, Stadt Preetz und Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein eingebracht. Zu den gemeinsamen Zielen gehörten die Wiederherstellung nährstoffarmer Verhältnisse, die Vernässung des einst drainierten Feuchtgrünlandes, die Verringerung der Nährstoffeinträge in den Postsee und der Erhalt der Offenlandbiotope. Seither sorgt eine Galloway-Herde, aktuell 60 Tiere, für extensive Beweidung der mehr als hundert Hektar am Postsee. Gemeinsam legten die Partner Amphibienteiche für Knoblauchkröten  und Moorfrösche an, brachten artenreiches Mahdgut aus, um das artenarme Grünland aufzuwerten. Zusätzlich sorgte sogenanntes Regiosaatgut für ein neues Blütenmeer: Wilde Möhre, Flockenblume, Rotklee, Lichtnelke, Schafgarbe, Wegwarte, um nur einige zu nennen. Pflanzen auf die Insekten gerade zu fliegen, denn solche Lebensräume sind rar in Schleswig-Holstein. Da wundert es nicht, dass sich Schmetterlinge, Schwebfliegen, Biene, Hummeln und Wespen hier wieder tummeln und zahlreiche Vögel, wie Neuntöter und Feldlerche, ihnen nachstellen.

 

Denken Sie an Fernglas und Gummistiefel oder Wanderschuhe! Ihr Vierbeiner muss hier leider zu Hause bleiben.

Die Touren sind kostenfrei. Über ihre Spende, die uns hilft die bunte Vielfalt unserer Natur zu schützen, freuen wir uns natürlich.

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf 25 Personen begrenzt.

Freitag, 03. September 2021 15:00 bis 18:00 Uhr
Anmeldung bis
Donnerstag, 02. September 2021
Kontakt

Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, 0431 / 210 90 101

Adresse

Der Treffpunkt wird Ihnen in der Bestätigungs-E-Mail bekanntgegeben.

Anfahrt

Wir verwenden für die Visualisierung Google Maps. Bei der Verwendung erhält Google Ihre aktuellen Verbindungsdaten.

Einverstanden