Extratour zur Blume des Jahres 2021

Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der Corona-Bestimmungen Änderungen bei dieser Veranstaltung ergeben haben. Bitte lesen Sie unbedingt unseren Merkzettel sowie unser Hygiene-Konzept.

Die aktuellen Corona-Maßnahmen des Landes Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Kommen Sie mit uns, der Loki-Schmidt-Stiftung und dem Bündnis Naturschutz Dithmarschen auf die legendäre Wiesenknopf-Wiese am Pferdemoorstrom in die Windberger Niederung in der Nähe von Meldorf im Kreis Dithmarschen. Der Lieblings-Lebensraum des Großen Wiesenknopfs sind extensiv genutzt Feuchtwiesen. Nicht nur hierzulande leider immer noch eine Seltenheit. Aber genau deshalb hat die Loki-Schmidt-Stiftung den Großen Wiesenknopf als „Blume des Jahres 2021“ ausgewählt und ins Rampenlicht gerückt.

Der Große Wiesenknopf hat eine ausgefallene Strategie, um sich bestäuben zu lassen: Seine Blüte hat eine purpurrote Farbe – wie frisches Fleisch auf dem Weg zur Verwesung. Dazu lockt er seine Bestäuber mit einer sehr eigenen, nämlich leicht aasigen Parfumnote an. Der Kombination aus Fleischfarbe und Aasgeruch können besonders Fliegen, Käfer und Wanzen nicht widerstehen. Und so tun sie ihre Pflicht als Bestäuber und tragen die Pollen von einer Blüte zur nächsten. Das können eben nicht nur Bienen und Schmetterlinge!

Im Anschluss an die Exkursion durchs Grünland können Sie unsere Wildblumen-Experten zur Arnika- und Färberscharten-Wiederansiedlung in der Jägersburger Heide am Elpersbüttelerdonn begleiten. Zwei besondere Lebensräume an einem Tag das gibt es nur, wenn drei starke Partner*innen zusammen einladen: Loki-Schmidt-Stiftung, Bündnis Naturschutz Dithmarschen und Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.
 

Folgende Corona-Regeln müssen Sie – vorbehaltlich weiterer Änderungen - für den „Live-Naturgenuss: die Extratour zur Blume des Jahres „Großer Wiesenknopf“ im Stiftungsland Windberger Niederung“ beachten:

  • Die Tour findet ausschließlich für angemeldete Teilnehmer*innen statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
  • Es besteht Maskenpflicht, von der, wenn die Abstände eingehalten werden, zeitweise abgewichen werden kann.
  • Der Nachweis eines Corona-Negativ-Tests ist nicht mehr erforderlich.
  • Wegen der Ansteckungsgefahr können wir keine Ferngläser o.ä. weitergeben – bitte bringen Sie Ihre eigenen mit!

Die Touren sind kostenfrei. Über ihre Spende, die uns hilft, die bunte Vielfalt unserer Natur zu schützen, freuen wir uns natürlich. Denken Sie bei Regenwetter unbedingt an Gummistiefel! Hunde müssen bei dieser Extratour leider zu Hause bleiben.

 

 

Samstag, 19. Juni 2021 15:00 bis 17:30 Uhr
Anmeldung bis
Donnerstag, 17. Juni 2021
Kontakt

Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, 0431 / 210 90 101

Adresse

Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Anfahrt

Wir verwenden für die Visualisierung Google Maps. Bei der Verwendung erhält Google Ihre aktuellen Verbindungsdaten.

Einverstanden